Panorama

Quarantäne zu fünfzig

Aus ff 12 vom Donnerstag, den 25. März 2021

Unterkunft in der Coministraße
Unterkunft in der Coministraße, wo es erneut einen Infektionsherd gab. © Archiv
 

Obdachlose

(avg) Der Umgang mit obdachlosen Menschen in der Landeshauptstadt Bozen sorgt seit jeher für Diskussionen. Freiwillige kritisieren nun, dass eine der verletzlichsten Gruppen am schlechtesten geschützt wird. So gab es vor gut zwei Wochen 17 Corona-

fälle in der Unterkunft in der Messe Bozen. Die positiv Getesteten wurden zwar isoliert, die restlichen Obdachlosen seien aber frei in der Stadt zirkuliert.

Auch in der Unterkunft in der Coministraße, wo 80 bis 90 Menschen auf engstem Raum zusammenleben, gab es zunächst einen positiven Fall. Eine strikte Quarantäne der ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.