Panorama

Franco Bragagna

Sportreporter Franco Bragagna
Sportreporter Franco Bragagna © Facebook - Privat
 

Der Medienstar

(gm) „Ich bin sportkrank“, sagt Franco Bragagna in einem langen Interview mit dem Corriere della Sera und erzählt, wie er am 11. Juli 1982 allein zuhause saß, vor drei Fernsehern, um gleichzeitig den Kommentar des italienischen, des deutschen und des österreichischen Fernsehens zu verfolgen. Es war der Tag, an dem Italien Fußballweltmeister wurde.

Seit 1990 arbeitet der Bozner, 62 Jahre alt, als Sportreporter bei der Rai, am liebsten redet er über Leichtathletik und Skilanglauf. Er war auch in Tokio bei den Olympischen Spielen dabei, als der Italiener

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.