Panorama

Private Hilfe

Obdachlosigkeit

(aw) Der Winter naht, die Kälte ist schon da, und für die etwa 130 Wohnungs- und Obdachlosen in Bozen stehen noch immer keine menschenwürdige Unterkünfte bereit. Die Kritik an dieser Situation kommt von einer Gruppe engagierter Menschen, die sich im vergangenen Jahr zum Verein „housing first Bozen“ zusammengeschlossen hat. Der Verein will Wohnungs- und Obdachlosigkeit in der Landeshauptstadt nachhaltig bekämpfen und neue Lösungsansätze nach Südtirol bringen.

Man hatte bereits Erfolg: Die Haselsteiner Familien-Privatstiftung überlässt dem Verein in Bozen ein

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.