Panorama

Weniger Ungleichheit

Gini-index
Gini-index des Netto- und Bruttoeinkommens der Steuerjahre 2011–2020 © freepik; Grafik: Afi
 

Arbeitsförderungsinstitut – Studie: (js) Schafft es Italien, die Einkommensunterschiede mittels Steuern umzuverteilen? Das hat das Arbeitsförderungsinstitut Afi in einer neuen Studie anhand der Steuererklärungen von 2020 und 2021 untersucht.

Für die Analyse stützt sich das Afi auf den Gini-Index des Brutto- und des Nettoeinkommens sowie auf den Differenzbetrag. Der Gini-Index ist ein Standardmaß für die Umverteilungswirkung von Steuern. Er kann Werte zwischen 0 (alle haben gleich viel) und 1 (einer hat alles) annehmen.

Für das Jahr 2020 wurde ein

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.