Panorama

„Außer Spesen nichts gewesen“

Wollen bei den Landtagswahlen mit Unterstützung der Bauern antreten: Manfred Vallazza, Sepp Noggler und Franz Locher (von links). © Alexander Alber
 

Vorwahl – Bauernbund: (nd) Diese Woche entscheidet sich, welche Kandidaten der Südtiroler Bauernbund bei der Landtagswahl 2023 unterstützt. Wobei die Vorwahl wahrscheinlich bereits vor Auszählung der Stimmen entschieden sein dürfte. Der Grund: Die beiden größten Bezirke – Bozen und Pustertal – dürften kein Problem haben, ihre jeweils zwei Kandidaten durchzubringen.

Das würde bedeuten, dass Franz Locher und Luis Walcher in Bozen sowie Maria Hochgruber Kuenzer und Manfred Vallazza gute Chancen haben, 2023 mit dem Rückenwind des Bauernbundes in die Wahl

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.