Politik

Die Katze im Karton

Aus ff 07 vom Donnerstag, den 16. Februar 2017

Casa Pound
Frust und Verunsicherung bescheren ­seiner Casa Pound Zulauf: Bonazza und Konsorten im Bozner Gemeinderat. © Alexander Alber
 

Wie die italienische Rechte den „disagio“ für sich nutzt. Und glaubt, in Verteidigungsstellung verharren zu müssen.

Eine Katze, die mit einer tödlichen radioaktiven Substanz in eine Schachtel gesperrt wird, ist einem Gedankenexperiment des österreichischen Physikers Erwin Schrödinger zufolge weder tot noch lebendig – solange man die Schachtel nicht öffnet. Erst wenn die Schachtel geöffnet wird, kann man den wahren Zustand des Tieres feststellen.
Ähnlich verhält es sich mit Alessandro Urzì, wenn man denn dem linken ­Politurgestein Guido Margheri Glauben schenken mag. Urzì hat es mit seiner Partei Alto Adige nel cuore mit Restmandat in den Landtag geschafft. Laut Margheri ist er eine ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.