Politik

Unbehagen im Paradies

Aus ff 07 vom Donnerstag, den 16. Februar 2017

Landtag
Fünf italienische Vertreter sitzen zurzeit im Südtiroler Landtag (rot eingekreist): Im Jahr 1948 lag die italienische Vertretung mit drei Landesräten noch bei 30 Prozent, heute beträgt sie 12,5 Prozent. © Alexander Alber
 

Die Südtiroler Politik leidet am Verlust ihrer Italiener. Kriegen diese künftig noch die Kurve?

Mauern können Menschen schützen, sie vor feindlichen Angriffen bewahren. Doch auch Gefängnisse haben Mauern, man kann sie dann von innen und von außen sehen. Manche richten sich dahinter gut ein, andere wollen die Mauern einreißen. Anstrengend ist es für die vor und für die hinter der Mauer gleichermaßen.
Christian Tommasini ist ein Mann, der die Mauer einreißen will. Sie verläuft kreuz und quer durch das zweisprachige ...

weitere Bilder

  • Christian Tommasini Italienische Vertretung im Südtiroler Landtag Grafik 2 Grafik 3

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.