Politik

„Schwieriger Spagat“

Aus ff 09 vom Donnerstag, den 02. März 2017

Waltraud Deeg
Familienlandesrätin Waltraud Deeg: „Wenn man einen qualitätsvollen Dienst will, kann dieser nicht immer ultraflexibel sein.“ © Alexander Alber
 

Waltraud Deeg will aus Südtirol ein familienfreundliches Land machen. Familie, sagt die Landesrätin, muss heute in einem „breiten Kontext“ betrachtet werden. Ein Gespräch über Möglichkeiten, Grenzen und Auswüchse familienpolitischer Maßnahmen.

Das Büro der Landesrätin für Familie und Verwaltung im Landhaus 3a am Silvius-­­Magnago-Platz in Bozen. Im Wartebereich kann man an der Wand viele schöne Fotos mit lachenden Kindern und einer lachenden Landesrätin ansehen, im Büro selbst sind auf dem Fenstersims viele Kinderbücher aufgestellt. Seit zehn Jahren gibt es seitens der Landesfamilienagentur die Initiative „Bookstart – Babys lieben Bücher“. Waltraud Deeg hat sich etwas verspätet, sie komme gerade von einer Tagung der Führungskräfte der Landesverwaltung, entschuldigt sie sich. Die 44-Jährige kennt man fast ...

weitere Bilder

  • Waltraud Deeg und Landeshauptmann Arno Kompatscher Grafik

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.