Politik

Das rechte Geschenk

Aus ff 12 vom Donnerstag, den 23. März 2017

Franz Haller
Franz Haller (69) in seinem Filmstudio in Gargazon. Hier ­produziert der gelernte Volkskundler seine Dokus, manche auch mit Unterstützung der Laurin-Stiftung. © Alexander Alber
 

Südtirols Bibliotheken und Oberschulen werden mit ­Film­dokumentationen zur Südtiroler Zeitgeschichte geflutet. Auftraggeber ist die ominöse ­Laurin-Stiftung Liechtenstein. Mit rechtsextremistischen Akteuren im Hintergrund?

Franz Haller ist ein freundlicher aber bestimmter Mann. Was man denn genau für einen Artikel schreiben wolle, fragt er nach, als er sich zum Gespräch mit ff in einem Meraner Gasthaus einfindet.
Nun, darin soll von einer Schenkung die Rede sein, bei der der Gargazoner Filmemacher und der von ihm ins Leben gerufene „Arbeitskreis visuelle Dokumentation“ eine gewichtige Rolle spielen.
Genauer: Haller verschickt derzeit ...

weitere Bilder

  • Brief

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.