Politik

Der Feind im eigenen Bett

Aus ff 18 vom Donnerstag, den 04. Mai 2017

Meinrad Rabanser und Erich Mur
Meinrad Rabanser (links), 53, Mauteinheber und Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr. Wegen eines Fehlers in der Berechnung der Frauenquote wurde er vor zwei Jahren von der Kandidatenliste gestrichen. Nun empfiehlt ihn die Ortsgruppe Barbian als Bürgermeister. Erich Mur (rechts), 56, Bauer und bisher Vizebürgermeister der Gemeinde Barbian, wurde von der SVP-Ortsgruppe Kollmann nominiert. Das Fotoshooting mit Schlern-Blick beobachtet Ehefrau Sabina Kasslatter-Mur vom Balkon aus. © Anton Rainer
1

Mit Barbian wählt eine der letzten reinen SVP-Gemeinden ihren Bürgermeister – ganz ohne lästige Parteienlandschaft. Denn zum Streiten braucht die dortige SVP keine Opposition. Das kann sie auch alleine.

Erich Mur hat einen erhöhten Blutdruck. Er versucht, nicht daran zu denken, aber in einer Gemeinde wie Barbian fällt das mitunter schwer. Wer hier Bürgermeister werden will, spielt offensichtlich mit seinem Leben.
Bürgermeister Isidor Puntaier verstarb 2009 stressbedingt an einem fulminanten Herzinfarkt. Sein Nachfolger trat zurück, weil er dicke, pulsierende Adern an seinem Hals entdeckte. Und dann war da noch der ...

weitere Bilder

  • Grafik Romedius Kofler und Gabriela Kofler

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

1 Kommentar
Katja Puntaier
05. Mai 2017, 08:28

So a unnötiger und unsensibler artikel!!! #die tochter des an einem "fulminanten herzinfarkt" verstorbenen bürgermeisters isidor puntaier antworten

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.