Politik

Ein Berg voller Probleme

Aus ff 30 vom Donnerstag, den 27. Juli 2017

Drei Zinnen
Drei Zinnen im Nebel: Werden starke Marken geschwächt? © Alexander Alber
 

Die Reform der Tourismusorganisationen geht nach jahrelangem Streit in die Endphase. Doch gegen das fertige Gesetz gibt es vor allem im Osten noch immer massiven Widerstand. Können die Sorgen mit Geld gestillt werden?

Eigentlich hätte Silvia Wisthaler allen Grund zur Freude. Der Auftakt der Sommersaison, das zeigen die Zahlen auf ihrem Schreibtisch, spülte Zehntausende Gäste aus über 60 Ländern in ihre Ferienregion, 40 Prozent mehr als im Rekordjahr 2016. Ein Wahnsinnsergebnis. Schwer zu halten, nicht leicht zu toppen.
Die Direktorin der „Drei Zinnen Marketing“ ist an diesen Zahlen nicht ganz unschuldig. Viele der Erfolgsmeldungen, die die Pusterer Tourismusvereine in diesen Tagen medial verkünden (Nächtigungen? „Bis zu 44 Prozent mehr“, Werbung? „Sehr ansprechend“, ...

weitere Bilder

  • Silvia Wisthaler Neuordnung der Tourismusorganisationen Hans Heiss

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.