Politik

Hitlerschnitzel

Aus ff 33 vom Donnerstag, den 17. August 2017

Fussball
„Der Sportverein distanziert sich hunderprozentig, steht aber auch hundertprozentig hinter seinen Leuten“ Jörg Hafner
 

Ein Neonazi-Treffen, veranstaltet von einem Thüringer Gastwirt, versetzt ganz Südtirol in Aufregung. Weil knapp 30 Jugendliche aus dem Burggrafenamt daran teilnehmen – und ­einer von ihnen Kindern Fußball beibringt.

Mit 18 Jahren durfte Roman B. Südtirol auf einer Weltbühne vertreten. T-Shirts wurden eigens für die Veranstaltung gedruckt, über 17.500 Zuschauer besuchten das dreitägige Live-Event. Bis am Ende in einer „spektakulären“ Abschlussveranstaltung jene „Mädchen und Burschen“ gefeiert wurden, die ihre Fähigkeiten am besten ausspielen konnten. Roman B. erreichte den zweiten Platz bei den World Skills Italy, dem nationalen Wettbewerb der Berufe. ­Kategorie: „Kälte- und Klimatechniker“
Mit 19 machte sich Roman B. erneut als Vertreter Südtirols auf die Reise. Auch ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.