Politik

Zuhause auf Rädern

Aus ff 33 vom Donnerstag, den 17. August 2017

Fuhrpark der Landesregierung
Fuhrpark der Landesregierung in der Zentralgarage in Landhaus Nr. 5, Bozen. In der Bildmitte zwei der drei neu angemieteten VW Passat 2.0 Diesel. Im Trentino fällt der Fuhrpark deutlich bescheidener aus. Dort beschränkt sich die Landesregierung auf drei „auto blu“ und drei Fahrer. © Alexander Alber
 

Die Politik versprach einen Abbau der Privilegien. Exklusive Zahlen belegen nun: Die Landesräte nutzen ihre Dienstfahrzeuge wie eh und je. Die meisten umrunden damit in einem Jahr die Erde.

Sie kamen zu Fuß. Jedenfalls die rund hundert Meter, die vom Sandplatz zum Eingang des Meraner Kurhauses zurückzulegen waren. Die Mitglieder der Südtiroler Landesregierung hatten es am vergangenen 13. Mai also nicht sehr weit zur Landesversammlung der SVP. Diejenigen, die mit ihren Dienstautos angereist waren, waren ihnen nur wenig entfernt entstiegen. Aus gutem Grund: Zum einen ist die Freiheitsstraße in der Kurstadt verkehrsberuhigt. Zum anderen ist es für Politiker nicht immer hilfreich, wenn sie für Aufsehen sorgen. Vor allem dann nicht, wenn es sich um die Zurschaustellung eines ...

weitere Bilder

  • Dienstauto von Landesrat Philipp Achammer Infografik

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.