Politik

„Die Stimmung ist nicht die allerbeste“

Aus ff 40 vom Donnerstag, den 05. Oktober 2017

Andreas Fabi
Andreas Fabi, Jahrgang 1950, studierte Rechtswissenschaften und arbeitete rund 36 Jahre im Südtiroler Gesundheitswesen, zum Schluss als Generaldirektor des Sanitätsbetriebes, dem er acht Jahre vorstand. © Alexander Alber
 

Der ehemalige Generaldirektor Andreas Fabi über Höhen und Tiefen der zehnjährigen Sanitätsbetrieb-Geschichte, warum man die Erbsünden nicht los wird und was er seinem Nachfolger rät.

Im Garten eines Gasthofes oberhalb von Prissian: Kein Verkehrslärm, der die Gedanken stört, nur die Kuhglocken bimmeln leise. Man hat von hier aus einen wunderbaren Blick auf das Etschtal und die Landes­hauptstadt. Das politische Bozen mit seinen Streitereien und Feilschereien ist weit weg. Ein guter Ort, um mit etwas Distanz auf „10 Jahre Sanitätsbetrieb Südtirol“ zu blicken. Die Betriebsführung hat aus diesem Anlass in jedem der Krankenhäuser ein Event für die Mitarbeiter organisiert. Wir haben uns dazu entschlossen, mit jenem Mann zu reden, der diesen Betrieb als erster ...

weitere Bilder

  • Thomas Schael

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.