Politik

Das Gift der Separation

Aus ff 41 vom Donnerstag, den 12. Oktober 2017

Katalonien
Die Katalanen haben am 1. Oktober für die Unabhängigkeit der Region gestimmt, doch die spanische Regierung hält das Referendum für nicht legitim. © Ulrich Ladurner
 

Was bleibt vom Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien? Die Gewissheit, dass alle verloren und die Katalanen sich selber geschwächt haben.

Spanien ist keine Diktatur. Es ist eine anerkannte Demokratie und ein Mitglied der Europäischen Union. Trotzdem behaupten viele Tausende Katalanen, die in den letzten Wochen auf die Straße gegangen sind, das Gegenteil: Spanien sei eine Diktatur. Das sei zwar nicht auf den ersten Blick erkennbar, vor allem nicht für Ausländer. Aber das System General Francos gebe es noch. 42 Jahre nach seinem Tod hätten seine Epigonen immer noch die Macht. ­Premierminister Mariano Rajoy sei einer von ihnen. Am 1. Oktober lieferte die spanische Regierung nach Auffassung der Separatisten den Beweis über ...

weitere Bilder

  • Katalonien Katalonien

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.