Politik

Dienst nach Vorschrift

Aus ff 44 vom Donnerstag, den 02. November 2017

Bild von Adan
Das Bild von Adan, 13, bei einer Protestkundgebung in Bozen: Von Kirkuk nach Schweden, von Schweden nach Bozen, hier ist der Flüchtling am 7. Oktober 2017 gestorben. © Ludwig Thalheimer
 

Vor bald einem Monat starb ein behinderter 13-Jähriger aus Kurdistan in Bozen. Wie konnte es dazu kommen? Die Geschichte des Versagens unseres Sozialsystems.

Abdullah Hussein, den die Medien Adan getauft haben, stirbt in der Nacht vom 6. auf den 7. Oktober auf der Intensivstation des Krankenhauses in Bozen. Er erlebt seinen 13. Geburtstag nicht mehr. Der Junge wurde am 18. Oktober 2004 im Irak geboren, in Kirkuk, einer Stadt, in der mehrheitlich Kurden leben.
Adan leidet an einer unheilbaren Krankheit. Muskeldystrophie Duchenne – durch das Fehlen eines Proteins bilden sich die Muskeln zurück. Adan ist deshalb an den Rollstuhl gebunden. Um die Krankheit zu bremsen, bekommt er jeden Tag eine hohe Dosis Cortison.
Wer war dieser junge ...

weitere Bilder

  • Familie Hussein

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.