Politik

Der Tag, der Südtirol veränderte

Aus ff 46 vom Donnerstag, den 16. November 2017

Kundgebung auf Sigmundskron
„Südtirol nicht Alto Adige“: Ein junger Mann mit einer Spruchtafel auf dem Schlossberg von Sigmundskron. © Archivio Toscani/Gestione Archivi Alinari, Florenz
 

Wie am 17. November 1957 eine Tragödie abgewendet und stattdessen der Grundstein für die Autonomie gelegt wurde.

Es gibt sie, die Tage, an denen Geschichte geschrieben wird: Für Südtirol war der 17. November 1957 so ein Tag.
Damals, vor genau sechzig Jahren, stand Südtirol, freilich ohne es zu wissen, an einer entscheidenden Weggabelung: entweder nach rechts in Richtung Guerillakrieg gegen die italienische Besatzungsmacht – etwa nach dem Muster der Ira in Nordirland –, oder nach links in Richtung Verhandlungstisch, um dort die bestmögliche Autonomie für unser Land herauszuholen.
Die aufgeheizte Stimmung ließ Variante eins als den wahrscheinlicheren Weg erscheinen. „Es ...

weitere Bilder

  • Silvius Magnago Kundgebung auf Sigmundskron Kundgebung auf Sigmundskron Kundgebung auf Sigmundskron Kundgebung auf Sigmundskron
  • Alcide De Gasperi und Karl Gruber Zeitungen

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.