Politik

Eine Frage des Geldes

Aus ff 48 vom Donnerstag, den 30. November 2017

Südtiroler Landtag
„Ich will da rein!“, rief einst Gerhard Schröder, als er am Zaun des Kanzleramtes rüttelte. Der Andrang in den Südtiroler Landtag ist alle fünf Jahre ähnlich groß – und vor allem für einen SVP-Bewerber ziemlich kostspielig. © Alexander Alber
 

Wer in den Landtag einziehen will, muss bereit sein, tief in die eigene Brieftasche zu greifen. Kommt nur in den Landtag, wer das nötige Kleingeld hat?

Es ist ein unspektakulärer Weg in den Plenarsaal des Landtages, gelegen am etwas trostlosen Silvius-Magnago-Platz. Ist die schwere Glastür erst einmal aufgestemmt, schlägt einem zunächst die apathische Gelassenheit des Portiers entgegen. Im Foyer herrscht dann eine beinahe heimelige Atmosphäre, es gib Ledersessel zum Verweilen, und an den Wänden hängen flache Bildschirme. Vorbei an der hauseigenen Bar geht es in das Herzstück des Hauses, den Sitzungssaal mit seinem symbolischen, bedeutungsschweren Wandbild von Karl Plattner.
In diesen Tagen wimmelt es im und vor dem Plenarsaal ...

weitere Bilder

  • Südtiroler Landtag SVP

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.