Politik

Wählen? Uncool!

Aus ff 09 vom Donnerstag, den 01. März 2018

ff-Praktikanten
Matthias Hillebrand, 16, aus Naturns besucht die 3. Klasse des sozialwissenschaftlichen Gymnasiums in Meran. Julia Weissteiner, 17, aus Vintl, besucht die 4. Klasse des Sprachengymnasiums in Bruneck. © Alexander Alber
 

Die Südtiroler Jugend pfeift auf die Parlamentswahlen. Von einer Generation, der Nagellack und Schulhofklatsch wichtiger ist als politisches Mitspracherecht.

Civica popolare“? „Liberi e Uguali“? „Lega Nord“? Was sind das? Italienische Süßspeisen?
So oder ähnlich könnte man das Interesse der Südtiroler Heranwachsenden an der Politik beschreiben. Dass am 4. März die Parlamentswahlen stattfinden, wissen nur die wenigsten Jugendlichen. Na gut, auch ich bin jetzt nicht viel besser, wusste ich doch auch nicht, an welchem Tag genau sie stattfinden und musste erst mal „Tante Google“ zurate ziehen. Aber immerhin, ich habe mich informiert.
Politikverdrossenheit bei Jugendlichen ist doch längst kein neues Thema mehr, wieso ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.