Politik

Ehe auf Italienisch

Aus ff 11 vom Donnerstag, den 15. März 2018

Plakatwand
Diese vier Männer ­müssen in den ­kommenden ­Wochen eine Regierung für ­Italien finden­ oder sich auf Neuwahlen­ einlassen (im Uhrzeigersinn). Matteo­ Salvini – Lega, Luigi­ di Maio – 5 Sterne). Silvio Berlusconi (Forza Italia) und der PD, der noch nach einem neuen Vorsitzenden sucht. © Alexander Alber, Fotomontage: ff-Grafik
 

Noch tun die italienischen ­Parteien so, als wären sie im Wahlkampf, doch bald müssen sie eine neue Regierung ­aushandeln. Wo sie miteinander ­können und wo nicht.

Am 23. März tritt das italienische Parlament das erste Mal zusammen. Dann muss es über die Präsidenten von Kammer und Senat entscheiden. Auf die Wahl der Präsidenten der beiden Zweige der italienischen Volksvertretung folgt der Rücktritt von Ministerpräsident Paolo Gentiloni (der freilich bis zur Bestellung einer neuen Regierung geschäftsführend im Amt bleibt).
Bis die Konsultationen für die Bildung einer Regierung aufgenommen werden, ist es schon Ende März. Und dann müsste es schnell gehen, damit eine neue Regierung ein Dokument verabschieden kann, das grundlegend ist für ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.