Politik

Der Ordnungshüter

Aus ff 12 vom Donnerstag, den 22. März 2018

Filippo Maturi
Filippo Maturi, 33, ist Abgeordneter der Lega Nord in Rom: „Identität ist die Seele unserer Gemeinschaft.“ © Ludwig Thalheimer
 

Er zeigt sich in Kampfmontur und Helm vor durchlöcherten Wänden und betet seinen Führer Matteo Salvini an. Jetzt sitzt Filippo Maturi für die Lega im Parlament – und vertritt Südtirol.

Wenn Filippo Maturi mit seiner Mutter über Politik redet, ist er sich selten mit ihr einig. Dabei neigen sie beide dem Bündnis zu, das die Parlamentswahlen in Italien gewonnen hat, dem Rechtsblock aus Lega, Forza Italia und Fratelli d’Italia. Was sie trennt, ist der Blick auf Italien. Filippo Maturi „glüht“ nur für einen Teil des Landes, den Norden, seine Mutter für das Ganze.
Filippo Maturi ist seit 2014 Gemeinderat in Bozen, jetzt ist er Abgeordneter der Lega in Rom – am 4. März freilich nicht in Südtirol gewählt, sondern im Latium. Seine Mutter Livia Maturi saß bis ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.