Politik

Zuckerlen für die Bauern

Aus ff 13 vom Donnerstag, den 29. März 2018

Das neue Gesetz für Raum und Landschaft kommt vor allem Landwirten und ­Hauseigentümern entgegen. Warum eigentlich?

Wie wird Südtirol in zehn Jahren aussehen? Wie in dreißig Jahren? Wird das Land bis dahin mit Häusern, Betriebshallen und landwirtschaftlichen Gebäuden zugepflastert sein? Oder können sich grüne Wiesen, lebendige Biotope und unberührte Almen weiterhin halten?
Zentral dafür wird das neue Landesgesetz Raum und Landschaft sein. Darin wird die Raumordnung mit dem Landschaftsschutz verschränkt. Eine gute Idee? Der zuständige Landesrat Richard Theiner (SVP) ist davon überzeugt: Das neue Gesetz sei klar formuliert, aus einem Guss – und besser als das alte.
Der Grüne ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.