Politik

Wenn das Ich regiert, stirbt die Politik

Aus ff 15 vom Donnerstag, den 12. April 2018

Flüchtlingsboot
Darf man darüber reden, wie viele Flüchtlinge man aufnehmen will? Über die Genfer Flüchtlingskonvention ist ein Streit entbrannt, der eine überfällige Debatte blockiert.
 

Die einen schreien: Volksverräter. Die anderen: Rassisten. Es gibt kaum noch ein Gespräch. Ein Essay von Ulrich Ladurner über die Diktatur der Gefühle.

Viele Menschen sind wütend, auf die Politiker, die Ban­kiers, die Parteien, die Ausländer, die Europäische Union – die Liste ließe sich fortsetzen. Wie ein Gift hat sich Wut in die Gesellschaft hineingefressen. Das ist eine Entwicklung, die schon lange andauert. Mal schwoll die Wut an, mal ebbte sie wieder ab. Doch jedes Mal, wenn sie sich an der Oberfläche zeigte, war sie stärker und anhaltender. Sie ging nicht mehr vollständig weg.
Einen vorläufigen Höhepunkt erreichte die Wut im Jahr 2015, als in kürzester Zeit Hunderttausende Menschen über den Balkan nach Nordeuropa ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.