Politik

Gute Luft, schlechte Werte

Aus ff 19 vom Donnerstag, den 10. Mai 2018

Messstation
Häufig überschrittene Grenzwerte: Die Messstation am Bozner Hadrianplatz. © Alexander Alber
 

Noch nie war die Luft so sauber. Trotzdem wird den Autos der Kampf angesagt – im Namen der Gesundheit. Alles nur „Augenauswischerei“?

Die Weltgesundheitsorganisation WHO schlägt Alarm – wieder einmal: Für nahezu ein Drittel aller Todesfälle ist die schlechte Luft verantwortlich. In Asien sterben wegen der vielen Abgase „jedes Jahr mehr als zwei Millionen Menschen“, in Europa seien es immerhin „zirka 500.000“.
Die europäische Umweltagentur EUA haut in dieselbe Kerbe: „Jedes Jahr sterben allein in Europa mehr als eine halbe Million Menschen aufgrund der Luftverschmutzung.“ Verantwortlich dafür seien Feinstaub und Stickoxide – „vor allem aus dem Straßenverkehr, vor allem aus Dieselfahrzeugen“. ...

weitere Bilder

  • Luca Verdi Infografik Stau

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.