Politik

Wem gehört das Land?

Aus ff 25 vom Donnerstag, den 21. Juni 2018

Zug
So vielfältig, reich und schön das Land ist: Eine Reform des Autonomiestatuts von 1972 ist längst über­fällig. Der ­Autonomiekonvent ­jedoch hat ­weder einen Konsens noch einen Kompromiss hervor­gebracht. © Alexander Alber
 

Über den Autonomiekonvent ist schon viel geschrieben und gelästert worden. Jetzt gibt es die wissenschaftliche Analyse dazu. Mit ernüchterndem Ergebnis.

Der Autonomiekonvent ist im Keller angekommen. Ein Jahr nach seinem offiziellen Ende hat er es unter die Erde des Südtiroler Landtages geschafft. Roberto Bizzo, der Landtagspräsident, ist da, auch einige andere Abgeordnete haben sich an diesem dämmrigen Ort eingefunden, der als Filmraum dient. An diesem Morgen steht jedoch im Mittelpunkt jemand anders: das 377-Seiten-Werk „Politika 2018“.
Das ist das Südtiroler Jahrbuch für Politik, es ist das zehnte Mal in Folge, dass die überparteiliche Gesellschaft für Politikwissenschaft seit ihrer Gründung 2008 dieses Buch ...

weitere Bilder

  • Buchcover Infografik

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.