Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Politik

Medizin für die Kleinspitäler

Aus ff 41 vom Donnerstag, den 11. Oktober 2018

Innichen Spital
Innichen © Alexander Alber
 

Tut die Politik genug für die kleinen Krankenhäuser? Was sie brauchen, um zu überleben.

Das Erste, was auffällt, ist diese Stille. Vereinzelt huschen Frauen in Nonnenkluft durch den weitläufigen Garten, einige Tagungsteilnehmer treffen in allerletzter Minute ein. Nicht jeder findet auf Anhieb den etwas versteckt gelegenen Raum. Draußen, vor den Klostermauern, gibt es indes das, was den morgendlichen Stadtalltag ausmacht – emsiges Treiben, Marktstände werden aufgebaut, Lieferautos und Fahrräder kurven durch die Gassen. Hier drinnen könnte man all das glatt vergessen.

Es ist ein äußerst angenehmer Ort, den die Organisatoren für diese Tagung gewählt haben. Das ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.