Politik

Menzl spielt auf

Aus ff 41 vom Donnerstag, den 11. Oktober 2018

Josef Menzl
Josef Menzl ist das, was man in Bayern ein „gestandenes Mannsbild“ nennt oder ein „Urviech“: Er ist 45 Jahre alt, eins neunzig groß, wuchtig. Er dirigiert eine Blaskapelle, die seinen Namen trägt. Auf der Bühne singt er von Bier, Weibern und vom Schnackseln. © Jan Roeder
 

Bayern gleich CSU – das war einmal. Dass die Partei bei der Landtagswahl am Sonntag womöglich abstürzt, zeigt: Etwas hat sich verschoben in der bayerischen Identität.

Es ist schwer, die Legenden um Josef Menzl zu zählen. Mal heißt es, im Bierzelt sei Menzl mit einem einzigen Schritt auf einen Tisch gestiegen. Ein anderer will gesehen haben, wie er auf der Bühne eine ganze Maß Bier in einem Zug ausgetrunken hat. Dann ist da noch die Sache mit dem fliegenden Bierkrug: Hat Menzl leer, schmeißt er den Krug scheinbar achtlos über die Schulter. Einer der Musikanten, die hinten sitzen, greift den Krug dann mühelos aus der Luft.

Was davon wahr ist, spielt für die Fans keine Rolle. Sie bekommen leuchtende Augen, schreiben Dankesbriefe, bitten um ...

weitere Bilder

  • Menzl Tanz im Bierzelt Markus Söder Menzl in Lederhose

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.