Politik

Mit Salvinis Hilfe

Aus ff 46 vom Donnerstag, den 15. November 2018

Maurizio Fugatti
Der neue Trentiner Landeshauptmann Maurizio Fugatti beim Termin mit ff am Fenster seines Amtssitzes im Palast der Landesregierung: „Italien ist für mich wichtiger als Europa. Und das Trentino ist für mich wichtiger als Italien. Was soll daran schlecht sein?“ © Alexander Alber
 

Das Trentino hat massiv die Lega gewählt. Welche Hürden gibt es auf dem Weg zur ­Koalition mit der SVP? Der neue Trentiner Landeshauptmann Maurizio Fugatti im Interview.

Die neuen Chefs geben sich mächtig Mühe, den Ball flach zu halten. Von Palastrevolution ist hier, am Sitz der Trentiner Landesregierung, nichts zu spüren. Dabei ist an diesem 21. Oktober genau das passiert: eine Revolution. Wo seit jeher die Democristiani oder deren Nachfolger die Macht in den Händen hielten, weht jetzt die grüne Flagge der Lega. Vorbei die Zeiten, als hier, in der Heimat von Alcide De Gasperi, die Urgesteine der Trentiner Autonomie residierten, Bruno Kessler, Mario Malossini, Lorenzo Dellai und Ugo Rossi. Alles vorbei, alles Geschichte. Alles hinweggefegt von ...

weitere Bilder

  • Maurizio Fugatti

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.