Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Politik

Anruf bei „Robi“

Aus ff 49 vom Donnerstag, den 06. Dezember 2018

Die vier Landtagsabgeordneten der Lega
Die vier Landtagsabgeordneten der Lega zu Besuch beim „partito di raccolta“: Vettorato, Bessone, Mattei und Vettori am Samstagvormittag vor der ersten Verhandlungsrunde im Hauptquartier der SVP in der Bozner Brennerstraße. © Othmar Seehauser
 

Die Verhandlungen zur Bildung der Landesregierung sind komplizierter als gedacht. Weil die SVP nicht so stark ist, wie sie glaubt – und die Lega zwei Seelen hat.

Ein Plakat mit dem SVP-Slogan: Stabil. Stark. Südtirol. Daneben das mannshohe Edelweiß aus Pappkarton. Und neben diesen plakativen Drohgebärden der immer wieder süffisant eingebaute Hinweis, dass auch jener Wertekatalog unterschrieben werden muss. Ohne diesen gehe „gar nichts“. Den vier Lega-Abgeordneten, allesamt Novizen auf dem großen politischen Parkett, sollten „ordentlich die Beine schlottern“, sobald sie das Hauptquartier der mächtigen SVP in der Bozner Brennerstraße betreten: „Wetten, die schlucken alles, nur um auf der Regierungsbank sitzen zu dürfen?“ So viel ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.