Politik

Pakt gegen Bauchweh

Aus ff 51 vom Donnerstag, den 20. Dezember 2018

SVP und Lega
Verhandeln in der Kuschelgruppe: Massimo Bessone, Carlo Vettori, Rita Mattei, Arno Kompatscher, Philipp Achammer (von links). © Othmar Seehauser
 

Das Ringen um den Koalitionsvertrag geht in die letzte Runde. Doch die Brautschau endet, wie sie angefangen hat: mit ideologischen Grabenkämpfen.

Man weiß nicht genau, wie viele Packungen „Rennie“ in diesen Wochen in der SVP-Zentrale konsumiert wurden, es müssen wohl einige gewesen sein. Schließlich hatte die Partei Bauchweh, ständig, ihr Obmann sagte es in alle Mikrofone, und ihr Landeshauptmann machte zwischendurch den Eindruck, als wäre sein Unbehagen Ausdruck einer handfesten Verstopfung. Es zwickte und zwackte, und niemand war da, der diesen Magen beruhigen konnte, weil ihn sich die SVP nun mal selbst verdorben hatte: Keine Sondierung ohne ­Magensonde. Nun, knapp drei Wochen nach Beginn der Koalitionsverhandlungen, ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.