Politik

Öffentliche Wut

Aus ff 18 vom Donnerstag, den 02. Mai 2019

Demonstration
Der Protest der 4.000 am 10. April: „Die Leute ­trauen den ­Ver­sprechungen nicht mehr.“ © Alexander Alber
 

Im öffentlichen Dienst passiert etwas Außergewöhnliches: Die Leute begehren auf. Sie wollen mehr Geld, viel mehr Geld. Sind ihre Forderungen berechtigt?

Karin Wellenzohn hätte es nicht weit in den Landtag oder zum Landeshauptmann. Ein paar Schritte, dann wäre sie im Zentrum der Macht. Will man zu ihr, muss man am Landhaus vorbei, in dem Arno Kompatscher sein Büro hat, man passiert den Seiteneingang des Landtags und dann steht man bei ihr im Büro.

Auf dem Bildschirm ihres PCs die Nettogehälter für den öffentlichen Dienst. Circa 1.500 Euro (ohne Zulagen) für einen Schulwart mit 32 Dienstjahren, 1.600 für einen Straßenwärter, 2.200 für einen Verwaltungsinspektor mit Uni-Abschluss.

Karin Wellenzohn, Kindergärtnerin ...

weitere Bilder

  • Demonstration Infografik Demonstration Demonstration

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.