Politik

Schützer und Nützer

Aus ff 29 vom Donnerstag, den 18. Juli 2019

Thomas ­Baumgartner (links)  und Fritz Gurgiser.
Sind unterschiedlicher Meinung darüber, wie das Verkehrsproblem auf der Brennerautobahn zu lösen ist: Thomas ­Baumgartner (links) und Fritz Gurgiser. © Ludwig Thalheimer
 

Thomas Baumgartner ist Chef der italienischen Transporteure. Fritz Gurgiser der ­­profilierteste Aktivist gegen den zunehmenden Transitverkehr. Beim Streitgespräch stellt sich heraus: Die beiden sind sich näher als gedacht (Interview zur Titelgeschichte).

Bevor das ff-Sommergespräch beginnt, werden Thomas Baumgartner und Fritz Gurgiser zum gemeinsamen Fototermin gebeten. Schon da zeigt sich, das Gespräch verspricht interessant zu werden. Die beiden zieren sich ein wenig, die Bereitschaft zur Kooperation vor der Linse hält sich in Grenzen. Das anschließende Streitgespräch über Verkehr und Transit auf der Brennerautobahn wird intensiv. Sie sind sich darin einig, Bevölkerung und Uwmelt zu schützen. Nur, wie das geschehen soll, darüber sind sie unterschiedlicher Ansicht. Für Baumgartner bedeutet Verkehr Leben. Für Gurgiser macht ...

weitere Bilder

  • Thomas ­Baumgartner und Fritz Gurgiser. Grafik: Güterverkehr in den Alpen Grafik: Güterverkehr iZeitleiste

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.