Politik

Vordach des Anstoßes

Aus ff 29 vom Donnerstag, den 18. Juli 2019

Hugo Lechner und das Vordach
Hugo Lechner und das Vordach: „Geht hier wirklich alles mit rechten Dingen zu?“ © Fotos: Archiv
 

Ein mutmaßliches Bauvergehen muss nicht zwangsläufig von der Gemeinde geahndet werden. Wie es ohne Strafe saniert werden kann, zeigt ein kurioser Fall in Natz-Schabs.

Die Idylle hier auf dem Hochplateau scheint perfekt. Schmucke Ein- und Mehrfamilienhäuser reihen sich aneinander, dahinter Wiesen und Apfelbäume. Raas in der Gemeinde Natz-Schabs hat ein paar Hundert Einwohner, meist geht es ruhig und friedlich zu.

In der Wohnzone Hoferwiese oberhalb des Hotels Hubertushof spielt sich derzeit ein kurioser Fall ab. Er zeigt, wie ein mutmaßliches Bauvergehen saniert werden kann, ohne dass die Gemeinde dafür eine Strafe ausstellt. Doch der Reihe nach.

Hugo Lechner, ein kleiner Mann mit rundem Gesicht und grauem Schnautzbärtchen, trug sich ...

weitere Bilder

  • Bürgermeister Alexander Überbacher

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.