Politik

Alfreiders Zauber

Aus ff 47 vom Donnerstag, den 21. November 2019

Daniel Alfreider
Der SVP-Vizeobmann und Landesrat Daniel Alfreider erklärte gegenüber dem Tagblatt Dolomiten: „Ich hoffe und bin froh, dass durch das Gericht endlich alles geklärt wird und diese Sache zu einem Ende kommt.“ © Alexander Alber
 

Paukenschlag in der Hüttenaffäre rund um Landesrat Daniel Alfreider. Die Staatsanwaltschaft fordert die Einleitung eines Hauptverfahrens wegen Täuschung und mehrerer Bauvergehen.

Karl Zeller gibt sich kämpferisch. „Ich bin überzeugt“, sagte er gegenüber dem Nachrichtenportal Salto.bz, „dass nach der Verhandlung vor dem Voruntersuchungsrichter von diesen Vorwürfen nichts mehr übrig bleiben wird.“ Ähnlich argumentierte er in der Tageszeitung: „Da geht es um Haarspaltereien.“ Und gegenüber Rai Südtirol erklärte er, die Vorhaltungen der Staatsanwaltschaft basierten auf „hanebüchenen Theorien“.

Harter Tobak. Karl Zeller redet diesmal aber nicht in seiner Funktion als Politiker und Vizeobmann der SVP, sondern ...

weitere Bilder

  • Infografik Geologisches Gutachten

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.