Politik

Flüchtige Hilfe

Aus ff 06 vom Donnerstag, den 06. Februar 2020

SÜDTIROL HILFT ­WELTWEIT
SÜDTIROL HILFT ­WELTWEIT Programme für Entwicklungs­zusammenarbeit 2019 von Land und Region © Quelle: Land Südtirol, Region Trentino-Südtirol; ff-Grafik
 

Südtirols Landesregierung will den Ländern des Südens verstärkt helfen, um Flüchtlinge aufzuhalten. Doch die Entwicklungszusammenarbeit tritt auf der Stelle.

Die Sätze in der Regierungsvereinbarung lassen keinen Zweifel: SVP und Lega bekennen sich zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (Uno). „Zur Erreichung dieser Ziele“, heißt es darin, „übernimmt Südtirol durch aktive Beteiligung an Kooperationsprojekten und Entwicklungszusammenarbeit auch überregionale und internationale Verantwortung.“ In einem der siebzehn Ziele der Uno wird der Beitrag festgelegt, den die stärker entwickelten Länder leisten sollen.

Zielvorgabe sind demnach 0,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (Bip) für öffentliche Entwicklungshilfe ...

weitere Bilder

  • Arno Kompatschers Besuch in Nepal Ausgaben Entwicklungs­zusammenarbeit

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.