Politik

Panik? Nur keine Panik!

Aus ff 09 vom Donnerstag, den 27. Februar 2020

Medien
Auf allen Kanälen wird ausführlich über den ersten Coronafall in Südtirol berichtet – nicht immer lässt sich dabei zwischen Fakten und Fiktion ­unterscheiden, besonders in den sozialen Medien. © Alexander Alber
 

Nun hat das Coronavirus Südtirol erreicht. Die Folgen für Gesundheit, Gesellschaft und Wirtschaft.

Zwischen Sein und Nichtsein liegen gerade einmal fünf Stunden. „Gut ist, dass wir keine Infektion im Land haben.“ Das sagte Landeshauptmann Arno Kompatscher am Montagnachmittag.

Er und die Landesräte Thomas Widmann (Gesundheit) und Arnold Schuler (Zivilschutz) hatten um 15 Uhr zu einer Pressekonferenz in das Zivilschutzzentrum in der Bozner Drususallee geladen. Sie informierten über den Stand der Dinge beim Coronavirus. Der Tenor: Man sei bestens vorbereitet, auch wenn die Krankheit noch nicht bei uns angekommen sei.

Um 20 Uhr folgte eine zweite Pressekonferenz an ...

weitere Bilder

  • Pressekonferenz Schutzmasken

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.