Politik

„Sizilianische Hintergasse“

Aus ff 25 vom Donnerstag, den 18. Juni 2020

Ziemlich beste Feinde
Ziemlich beste Feinde: Busunternehmer Gatterer, Landeshauptmann Kompatscher, der Spitzenbeamte Burger (unten). © Alexander van Gerven
 

Warum die kriminalpolitischen Ermittlungen zur Ausschreibung der Busdienste zwei Beamten den Kopf kosten könnten, die eigentliche Kontroverse Land-Sad aber nicht entschlüsseln.

Zum Gespräch mit ff erscheint Ingomar Gatterer in Begleitung: Da ist zum einen Rechtsanwalt -Mariano Vettori, da ist überraschenderweise aber auch Martin Alber, der ehemalige SVP-Landessekretär, der von Gatterer als „Berater“ vorgestellt wird.

Für die drei Herren ist die Sache klar: Als man in der Landesverwaltung kapiert habe, dass Libus und KSM (Konsortium Südtiroler Mietwagenunternehmer) nicht über die Voraussetzungen verfügen (keine Eintragung ins REN-Register), an der Ausschreibung der Busdienste teilzunehmen, habe man alles getan, um den Wettbewerb zu ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.