Politik

Gemeinsame Sache

Aus ff 36 vom Donnerstag, den 03. September 2020

Zukunftspakt
Im Bild: Sabina Frei, Kris Krois, Georg Kaser, Emilio Vettori, Johannes Engl bei der Pressekonferenz in der Gärtnerei Schullian an diesem Dienstag. © Alexander Alber
 

Eine Gruppe von 13 Bürgerinnen und Bürgern will mit einem „Zukunftspakt“ einen tief­greifenden gesellschaftlichen Wandel erreichen. Unmöglich ist nichts mehr in diesen Tagen.

Wenn Gesellschaften in Krisen geraten, hilft oft nur die Flucht nach vorne. Am besten mit viel Elan und Optimismus. In der Zeit des Lockdown dachten viele darüber nach, wie wir leben wollen und jetzt handeln sollten. Einige dachten nicht nur, sondern wollten ins Geschehen eingreifen – und schrieben zunächst einmal eine Mail an ähnlich Gesinnte. Es ließe sich so zusammenfassen:

Die Welt, wie wir sie bisher kannten, hat geendet. / Mit dieser Pandemie könnte eine Epoche enden und eine andere beginnen. / Die Coronakrise ist eine historische Chance – mit der Möglichkeit, ...

weitere Bilder

  • Sabina Frei, Sozialwissenschaftlerin

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.