Politik

Verfolgt und ausgegrenzt

Aus ff 03 vom Donnerstag, den 21. Januar 2021

Silvio Flor
Silvio Flor im Jahr 1926: Einer der ersten Kommunisten im Land. © Südtiroler Landesarchiv
 

Vor 100 Jahren wurde in Südtirol eine Sektion der Kommunistischen Partei Italiens gegründet. Die Geschichte eines kleinen Häufleins von Aufrechten.

Für alle war es ein besonderer Tag, ein Festtag. Deshalb posierte die Gruppe von Männern auf dem Erinnerungsfoto in Anzug und Krawatte, die wenigen Frauen in schön gebügelten weißen Blusen. Das Standbild erinnert an die erste Landesversammlung der Südtiroler Sektion der Kommunistischen Partei Italiens, des Partito Comunista d’Italia (PCd’I) im Frühjahr 1925.

Gegründet wurde die Südtiroler Sektion bereits 1921 in Oberau bei Bozen auf Initiative von deutschen und italienischen Mitgliedern der Südtiroler Sozialdemokraten und der Gewerkschaft. Darunter befanden sich ...

weitere Bilder

  • Silvio Flor jr. Südtiroler Kommunisten Silvio und Maria Flor

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.