Politik

Wütende Dummheit

Aus ff 10 vom Donnerstag, den 11. März 2021

Roger Pycha und Sabine Cagol
Roger Pycha und Sabine Cagol im Namen des Netzwerks PSYHELP und der Europäischen Allianz gegen Depression. © Alexander Alber & Privat
 

Das Internet macht uns Menschen aggressiver. Online können wir frei Schnauze reden. Wie man sich im Netz verantwortungsvoll bewegen kann.

Wut ist als Emotion dazu da, in verzweifelter Lage noch handlungsfähig zu bleiben. Mit den letzten Reserven aktiviert das vom Bewusstsein unabhängige Autonome Nervensystem, der Sympathicus, seine äußersten Kräfte. Er muss kämpfen, weil Flucht nicht mehr möglich ist. Das Gesicht verzerrt sich, um den Gegner zu verscheuchen, das Gebiss ist gebleckt zum raubtierhaften Zubeißen, die gesamte Muskulatur ist zum Zittern gespannt, der Blutdruck saust in die Höhe, das Herz schlägt wild, und die Atmung wird tiefer.

So viel zur körperlichen Seite der Wut. Psychisch gesehen, ist Wut ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.