Politik

Lust am Strafen

Aus ff 13 vom Donnerstag, den 01. April 2021

Stadtpolizei
Täglich beschweren sich Bürger bei der Volksanwaltschaft über die Stadtpolizei Bozen. Deren Kommandant widerspricht. © Alexander Alber
 

Wer gegen die Corona-Regeln verstößt, muss mit hohen Strafen rechnen. Besonders wenn er der Bozner Stadtpolizei über den Weg läuft. Handeln die Beamten richtig?

Zwei Beamte in Zivil hatten die Situation am Bozner Kornplatz minutenlang beobachtet und genügend Beweisfotos von den Frauen gemacht, die auf der Bordsteinkante vor dem Café Exil in Bozen saßen. Dann ging es schnell. Kaum hatten sich die Beamten den Frauen als Stadtpolizisten zu erkennen gegeben, hielten auch schon zwei Carabinieri-Streifen auf Patrouillenfahrt. Die Frauen waren umringt. Doch die Stadtpolizisten brauchten keine Unterstützung, die Lage blieb ruhig. Es brauchte ein Weilchen, bis Magdalena Lun und Verena Ploner verstanden, was ihnen vorgeworfen wurde – sie hatten sich ...

weitere Bilder

  • Sadbhavana ­Pfaff­staller und Magdalena Lun

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.