Politik

Ende des Hüttenzaubers

Daniel Alfreider
Freispruch wegen Geringfügigkeit für Daniel Alfreider: „Ich bin froh und erleichtert, dass diese Angelegenheit, die für mich und meine Familie sehr belastend war, endlich ein Ende gefunden hat.“ © Alexander Alber
 

Landesrat Daniel Alfreider ist „froh und erleichtert“: Das Landesgericht hat einen Schlussstrich unter die Hüttenaffäre gezogen und ihn wegen Geringfügigkeit freigesprochen.

Daniel Alfreider ist „froh und erleichtert“: Endlich habe diese Angelegenheit, die für ihn und seine Familie sehr belastend gewesen sei, ein Ende gefunden.

Sein Anwalt Karl Zeller fühlt sich bestätigt: „Der angebliche Hüttenzauber, der von diversen Hintermännern inszeniert wurde, entpuppt sich als Seifenblase.“

Und selbst Staatsanwalt Igor Secco ist zufrieden. Ein Teil der Vorhaltungen, sagt er, sei vom Richter bestätigt worden. Für ihn ist das ein Beleg dafür, dass seine Ermittlungen auf einer soliden Grundlage gefußt haben. Trotzdem war es am Ende die

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte. Einen Monat für 0,00 € testen Unsere Abo-Angebote im Überblick
Bereits Abonnent?

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.