Wirtschaft

Es ist zum Haareraufen

Aus ff 14 vom Donnerstag, den 06. April 2017

Volksbank
Die Volksbankzentrale in Bozen. © Alexander Alber
 

In der mit Schwierigkeiten kämpfenden Südtiroler Volksbank scheint im Tauziehen um Prämienkürzung und betriebliche Reorganisation ein Streik nicht ausgeschlossen. ff-Informationen zufolge lässt die Bank jetzt auch noch einzelne Mitarbeiter bespitzeln.

Dass bei der Südtiroler Volksbank neue Zeiten angebrochen sind, ließ sich am Samstag vergangener Woche sprichwörtlich schmecken. Da hielt die Bank ihre erste ordentliche Mitgliederversammlung in der neuen Rechtsform der Aktiengesellschaft ab. Doch statt des traditionellen Buffets oder Dreigängemenüs servierte man den Aktionären nach erfolgter Veranstaltung nur eine mickrige Verpflegungstüte. Ihr Inhalt: eine Specksemmel, ein Schinken-Minipaarl und einen Fruchtsaft samt Trinkhalm in einer kleinen Tetrapak der Marke Sterilgarda.
Passend dazu war für die rund 1.000 Mitglieder, ...

weitere Bilder

  • Johannes Schneebacher Otmar Michaeler

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.