Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Wirtschaft

Wenn das Beste mit Füßen getreten wird

Aus ff 18 vom Donnerstag, den 04. Mai 2017

Medienkonferenz
„Die Hebamme holt das Beste aus dir raus“: Hebammen Astrid Di Bella, Irene Delago und Sara Zanetti (1., 2. und 4. von links), Nadja Ahlbrecht Kompatscher mit ihrem Jüngsten und Florian Pallua bei der Medienkonferenz im Sprengel von Kardaun. © Ludwig Thalheimer
 

Die Südtiroler Hebammen schlagen Alarm: Es gibt zu wenige, ihre Arbeit wird nicht geschätzt, die Betreuung der Frauen und Kinder kommt unter die Räder. Ein Blick hinter die Kulissen einer Realität, die bis vor Kurzem als vorbildhaft galt – und in der es jetzt lichterloh brennt.

Die mehrfache Mutter, der einfühlsame Vater, die erfahrene Hebamme: I­dylle pur auf einer Medienkonferenz am Donnerstag vergangener Woche im Sprengel von Kardaun. So soll es sein, so macht Kindermachen Spaß.
„Ich wurde bestens betreut. Ohne die ­Hebamme hätte ich es wohl nicht geschafft“, wiederholt Nadja Ahlbrecht Kompatscher gleich mehrmals den Werbespot des Tages, im Arm hält die First Lady Südtirols ihr siebtes Kind. „Holt das Beste aus dir raus“: Auch die PR-Texter haben sich – mit einem Slogan an der Grenze zur politischen Unkorrektheit, aber eben dicht am Trend ...

weitere Bilder

  • Hebammen Sterzing Schlanders Nadja Ahlbrecht Kompatscher Utensilien
  • Astrid Di Bella Jessica Hinteregger

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.