Wirtschaft

Der grosse Sprit-Report

Aus ff 42 vom Donnerstag, den 19. Oktober 2017

Treibstoff
Woher bezieht eine Tankstelle den Treibstoff? Der Bezug direkt von der Raffinerie gibt mehr Garantien als über Zwischenhändler. © Alexander Alber
 

Wie Staat und Konzerne abkassieren, kriminelle Banden ihr Unwesen treiben, Tankstellenbetreiber ums Überleben kämpfen und Autofahrer getäuscht werden.

Alois Mairl ist einer, der gleich zur Sache kommt: „Was wir beim Sprit verdienen? So gut wie nichts verdienen wir. Wenn nicht das Drumherum wäre, könnten wir zusperren.“
Mit dem Drumherum meint Tankwart Mairl das, was neben den Zapfsäulen passiert: Sein Eni-Café in Toblach ist eine der beliebtesten Einkehrstätten an der Pustertaler Straße. Der Treibstoff hier mag teuer sein – rund 50 Prozent teurer sogar als im benachbarten Sillian gleich hinter der Grenze –, aber die frisch gemachten „panini mit Mortadella“ an der Theke sind unwiderstehlich.
Mit dem ...

weitere Bilder

  • Pächter Alois Mairl Grafik Treibstoffe Grafik Testergebnisse Probe Temperatur
  • Mailand Mailand Schmuggelware Lieferung Andreaus
  • Test Haimo Staffler

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.