Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Wirtschaft

Die Einfahrt der 80.000

Aus ff 06 vom Donnerstag, den 08. Februar 2018

Tunnel
Projekte oder bloß Papierprojekte: So wie hier nach St. Jakob soll Bozen in Zukunft mithilfe von Tunnels vom Verkehr befreit werden. © Alexander Alber
 

In Bozen stauen sich die Fahrzeuge und die Verkehrsprojekte. Wollen Gemeinde und Land jetzt Ernst machen?

Wenn man die Bozner Stadträtin für Mobilität und Umwelt nach den großen Projekten wie der Verlegung der Autobahn in einen Tunnel fragt, spricht sie lieber darüber, was zuerst zu tun sei. Maria Laura Lorenzini sagt dann: „Wir können nicht warten, bis die Autobahn in einen Tunnel verlegt ist, die Belastung durch den Verkehr ist bereits am Limit“.
In Bozen drängen sich Tag für Tag der private und der Schwerverkehr: 80.000 Fahrzeuge pro Tag. 150.000 Bewegungen von Pkws und Lkws allein in Bozen Süd, wo sich die Unternehmen ballen, die ­Messe liegt oder die Salewa. Viele davon ...

weitere Bilder

  • Infografik Infografik Infografik

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.