Wirtschaft

Auch in Südtirol scheint nicht immer die Sonne

Aus ff 36 vom Donnerstag, den 06. September 2018

Mirjam Lanz
Nach ihrem Master in ­Zürich blieb Mirjam Lanz „in der Schweiz hängen“, wie sie sagt. Dort hat sie viele ­Konzepte zur Vermarktung­ von Produkten kennen­gelernt. Jetzt ­verkauft sie die Marke Südtirol­. ­Ehrlichsein ist ihr ­dabei ein großes ­Anliegen. © Alexander Alber
 

Mirjam Lanz verkauft die Marke Südtirol im Ausland. Sie muss dabei alle Akteure auf Linie bringen. Wie sie das schaffen will.

Mirjam Lanz arbeitet seit Anfang des Jahres ­offiziell als eine von drei Destinationsmanagern bei IDM. Sie betreut die zwei Außenstellen Brixen und Bozen, ist zuständig für die Mitte des Landes. Zum Gespräch treffen wir sie im Schlachthof in Brixen. Sie bestellt Tee, isst den Keks erst nach dem Interview und lässt sich für manche Fragen lange Zeit zum Antworten. Eine bedachte Frau, die konzentriert und effektiv ­arbeitet, viel Erfahrung im Ausland gesammelt und Visionen hat, das Land in puncto Tourismus zu verändern.

ff: Seit 2017 haben Sie mit Kurt ...

weitere Bilder

  • Mirjam Lanz Tourismusauswüchse

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.