Wirtschaft

„Es braucht endlich ­Reformen“

Aus ff 44 vom Mittwoch, den 31. Oktober 2018

Robert Weißensteiner
Robert Weißensteiner war langjähriger Chefredakteur der Südtiroler Wirtschaftszeitung (SWZ). Nun ist er zwar im Ruhestand, schreibt aber weiterhin regelmäßig für das Blatt. © Alexander Alber
 

Die Regierung möchte Italien mit neuen Schulden in Schwung bringen. Der Wirtschaftsfachmann Robert ­Weißensteiner sagt: „Das wird nicht funktionieren!“

Es war ein historischer Moment in Brüssel: Zum ersten Mal überhaupt lehnte die EU-Kommission den Haushaltsplan eines Mitgliedslandes ab. „Italien“, sagte Kommissionsvize Valdis Dombrovskis am Dienstag voriger Woche, „bricht offen und bewusst seine Zusagen.“ Das könne nicht hingenommen werden, sonst würden bald auch einige andere Mitgliedsländer tun, was sie möchten. Damit gerate der Euro und der Wohlstand in ganz Europa in Gefahr.
Die Regierung in Rom zeigt sich davon bislang unbeeindruckt. Die beiden Vizeregierungschefs Matteo Salvini (Lega) und Luigi di Maio ...

weitere Bilder

  • Infografiken

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.