Wirtschaft

Benkos ­unheimliche Macht

Aus ff 04 vom Donnerstag, den 24. Januar 2019

Heinz Peter Hager und René Benko
Der Innsbrucker Investor René Benko (41, im Bild rechts) und sein Bozner Statthalter Heinz Peter Hager (59): „Ein Weltstar braucht eine Bleibe von entsprechendem Format.“ © Alexander Alber
 

René Benko kam, sah – und baute. Und ist noch lange nicht fertig damit. Nun will er auch noch den Ötzi auf den Virgl ent­führen. Vielen gefällt der ­wachsende ­Einfluss des Tiroler ­Multimilliardärs ganz und gar nicht.

Heinz Peter Hager ist über das Projekt gebeugt und kann seine Freude damit kaum verbergen. Auf den Bildern sieht man den Virgl und darauf eine futuristisch anmutende Seilbahnstation. Daneben erstreckt sich ein flacher Bau über den Hügel, er soll einmal die Gletschermumie Ötzi beherbergen.
Das norwegische Architekturbüro Snohetta hat das Virgl-Projekt ausgearbeitet. „Ein Weltstar“, sagt Südtirols wohl einflussreichster Wirtschaftsberater, „braucht eine Bleibe von entsprechendem Format.“ Heinz Peter Hager ist überzeugt davon, dass das Snohetta-Projekt einmal Weltruf ...

weitere Bilder

  • Rendering Waltherpark Rendering Virgl-Projekt Rendering Rendering Busbahnhof Bozen Flughafen Bozen
  • Rendering Baulücke Südtirolerstraße

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.