Wirtschaft

Ötzis neue Hütte

Aus ff 08 vom Donnerstag, den 21. Februar 2019

Rendering Ötzimuseum
Das langgezogene Dach des geplanten Ötzimuseums auf dem Virgl, das als Tribüne und Aussichtsplattform verwendet werden kann. © Signa-Gruppe/Snohetta
 

Das Museumsquartier auf dem Bozner Hausberg Virgl hat nun ein Gesicht. Es gleicht dem Opernhaus in Oslo – und soll der Landeshauptstadt Weltruf bescheren.

Robert Leingruber lächelt. Dann sagt er einen Satz, den man so von ihm nicht erwarten würde: „In Bozen ist es einfach nett.“ Das klinge jetzt vielleicht blöd oder abgedroschen, sagt er. Aber er meine es so.
Die Leute seien gemütlich, das Wetter angenehm, und es stimme einfach alles. „Hier“, sagt Leingruber, Signa-Sprecher und rechte Hand von Investor René Benko, „fühlen wir uns richtig wohl.“
Daher komme es nicht von ungefähr, dass Benkos Signa-Gruppe nirgends so viel investiert wie in Bozen. Fünf große Projekte sind am Laufen: das Einkaufszentrum ...

weitere Bilder

  • Rendering Ötzimuseum Rendering Ötzimuseum Rendering Ötzimuseum Rendering Ötzimuseum Rendering Ötzimuseum

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.